Home, Urbex

1001 Nacht

Wenn man durch Brandenburgs Wälder schleicht könnte man leicht einem Schloß aus 1001 Nacht begegnen. Mittlerweile hat es einen neuen Besitzer gefunden und erste Sicherungsmaßnahmen beginnen. So war es höchste Zeit den Zwischenstand festzuhalten.

Das Gut mitten im Wald entstand um 1857 zum Teil nach Plänen von Martin Gropius für eine alte Kaufmannsfamilie. Die Anlage besteht aus einem orientalisch anmutenden Herrenhaus mit Kornspeicher, mehreren Wirtschaftsgebäuden und Landarbeiterhäusern. Alle noch vorhandenen Gebäude sind stark in Mitleidenschaft gezogen. Inwieweit einen Erhaltung noch möglich ist bleibt abzuwarten. In seiner Geschichte hatte das Ensemble mehrere Besitzer. Nachdem sich die Wehrmacht 1943 seiner bemächtigte, ging das Areal nach dem Krieg in die Verantwortung der sowjetischen Armee auf ihrem Truppenübungsplatz über. Nach erneutem Eigentümerwechsel 2010 soll das Ensemble für eine neuen Nutzung erhalten werden.